SPUREN

AUFNAHMEN

SIBYLLA

 
Sibylla_Cover

Prophetiae Sibyllae sind ein Schlüsselwerk Orlando di Lassos. Die Idee der Prophetinnen Kassandra und Sibylla zieht sich durch die abendländische Geschichte und war Inspiration für die vorliegende CD. Sie zeigt die erste klangliche Erweiterung, die Mixtura mit dem Altus Kai Wessel vornimmt. Die Kombination ist bestechend in ihrer Vielfältigkeit, die von Annette Schlünz in ihren neun Gesängen ausgelotet wird.

Die neuen Kompositionen entstanden 2013. Die Aufnahme fand in Kooperation mit Deutschlandfunk statt.

Karin Haußmann „An der Stimme gekannt“
Babette Koblenz „ Around“
Annette Schlünz „9 Gesänge für Countertenor, Schalmei und Akkordeon“

Orlando di Lasso: Prophetiae Sibyllarum
Sibylla Persica, Sibylla Libica, Sibylla Delphica, Sibylla Cimmeria, Sibylla Samia, Sibylla Cumana,Sibylla Hellespontiaca, Sibylla Phrygia, Sibylla Europaea, Sibylla Tiburtina, Sibylla Erythraea,
Sibylla Agrippa

Sibylla erschien 2014 bei GENUIN

MIRROR

 
mirror_cover

Mirror ist eine Solo CD. Zu hören sind stilistisch sehr unterschiedliche Werke. Mich faszinierte bei der Auswahl der Werke der Gedanke, dass sich jenseits des Stiles Inhalte manifestieren, die trotz oder gerade wegen ihrer Unterschiedlichkeit auf mich wie Spiegelbilder wirken. Die Aufnahme entstand als Kooperation mit Deutschlandfunk. Die Werke entstanden von 1993 bis 2008.

Earl Kim „Ophelia“ (für Margit Kern)
Annette Schlünz „Journal No.2 (Schneeland)“ (für Margit Kern)
Jin-Ah Ahn „Zwischenträume“ (für Margit Kern)
Babette Koblenz „Sans Soleil“
Michael Beil „UND ACHT“ Akkordeon und ElektronikCharlotte Seither „Never real, always true“ (für Margit Kern)

Mirror erschien 2013 bei GENUIN

ARCHIPEL MACHAUT

 
Machaut_Cover

Archipel Machaut ist die zweite aufregende Aufnahme von mixtura. Sie bewegt sich im Spannungsfeld der Musik Guillaume de Machauts und der ausgewählten Komponisten Samir Odeh-Tamimi, Sidney Corbett und Sarah Nemtsov. Die CD lebt von der Begegnung dieser verschiedenen Klangwelten, die um Machaut wie um ein Gravitationszentrum kreisen. Die Kompositionen entstanden 2011 -2012 für mixtura.

Die Aufnahme entstand in Kooperation mit dem Bayerischen Rundfunk Studio Franken.

Sidney Corbett „Archipel Machaut“
Samir Odeh-Tamimi „ÒD“
Sarah Nemtsov „Briefe – Heloisa“

Guillaume de Machaut
Messe de Nostre Dame: Kyrie, Christe, Gloria, Sanctus, Agnus Dei
Douce dame jolie
Puis qu’en oubli
Moult sui de bonne heure née
Très douce dame
Ma fin est mon commencement

Archipel Machaut erschien 2013 bei GENUIN

MINIATURES

 
Miniatures_Cover

Miniatures ist die erste CD von mixtura. Sie vereint die ersten Kompositionen und mixtura-Arrangements Alter Musik für diese einzigartige Besetzung Schalmei und Akkordeon. So markiert sie den Beginn einer fruchtbaren und langjährigen Zusammenarbeit. Zu hören sind Werke von Komponisten, allesamt Freunde von mir, die sich auf dieses spannende, damals noch Experiment, einließen. Alle zeitgenössischen Kompositionen entstanden 2010 exklusiv für mixtura. Die Aufnahme entstand in Kooperation mit Deutschlandfunk.

Erwin Koch-Raphael „Anflug“
Eduardo Flores-Abad „ Nueve Preguntas“
Joachim Heintz „Verdeckt“
Sharoukh Khajenouri „Fragments“
Ali Gorji „Circulus“
Snezana Nesic „Sfumato in green“
Tatjana Prelevic „Zagonetka“

Jan Pieterszoon Sweelinck
Ballo del gran duca
Malle Sijmen
Est-ce Mars
Poolsche Dans
Francisco de la Torre: La Spagna: Falla con misuras, Danza Alta

Miniatures erschien 2011 bei GENUIN

TWO

 
TWO_Cover_jpg

TWO ist eine Produktion von Solowerken und Werken für Akkordeon mit Elektronik. Sie entstand als Kooperation mit Deutschlandfunk. TWO erspürt die Verschmelzungsmöglichkeiten und Perspektiven der Klangtrennung der Klangkonstellation Akkordeon mit Elektronik. Die Werke mit Elektronik entstanden in enger Zusammenarbeit mit den Komponisten. So wurden die elektronischen Klänge aus den Klängen des Akkordeons der Interpretin generiert und von der völligen Symbiose in völlige Trennung geführt. Die Werke entstanden zwischen 1995 und 2007.

Edison Denisov „Des ténèbres à la lumières“
Ali Gorji „Flatterflügel“ (für Margit Kern)
Joachim Heintz „Schlagschatten“ (für Margit Kern)
Samir Odeh-Tamimi „Tslalim“ (für Margit Kern)
Charlotte Seither „Inventaire de départ“ (für Margit Kern)

TWO erschien 2011 bei Dreyer Gaido Musikproduktionen

HEART

 
heart

Solo CD Aufnahme, die in Kooperation mit Radio Bremen entstand. Zu hören sind Werke, die Bezug nehmen zur Herzsymbolik. Das Herz steht als Synonym für den ganzen Menschen. Die Werke entstanden zwischen 1985 und 2004.

Younghi Pagh-Paan „NE MA-UM“
Charlotte Seither „Herzform, Krater“
Bergfried Pröve „Herzstück I-III“ (für Margit Kern)
Eckart Beinke „bhi“ (für Margit Kern)
Tapio Nevanlinna „Hug“
Nicolaus A.Huber „Auf Flügeln der Harfe“
Jukka Tiensuu „Zolo“

Heart erschien 2005 bei Edition Zeitklang